Aktuelles und Ausstellungstermine

Pressemitteilung der GEDOK »Dr. Theobald Simon Preis« 2018

Die Preisträgerin des GEDOK Kunstpreis Dr. Theobald Simon Preis 2018 ist Dorothea Frigo, Mitglied der GEDOK München.

Dorothea Frigo, Jahrgang 1949, studierte an der Akademie der Künste München. Seit über zwanzig Jahren ist sie Mitglied der GEDOK München und hat eine lebendige, vielfältige Vita mit Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen sowie Projekten an Bauwerken und im Außenraum. Die ausgebildete Bildhauerin weist ein vierzigjähriges Werk vor, das sich in der Bandbreite von klassisch abstrakter Plastik zu experimentellen Objekten und Installationen erstreckt.

Das Urteil der Jury bezieht sich vor allem auf die äußerst zeitgemäße Art ihrer Werke und spannende Divergenz der Materialien, die mit heutigem Standard gemessen eine bedeutende zeitgemäße Art der plastischen Ästhetik positionieren.

Der diesjährige Dr. Theobald Simon Preis wird am 14. September 2018 anlässlich der GEDOK Mitgliederversammlung im Kunstraum der Stadt Köln WERFT 5 (Renania Kunsthaus am Rheinauhafen) im Beisein der Stifterin Gabriele Vossenbein – Simon vergeben.

Mit der Preisverleihung wird die Ausstellung der Preisträgerin eröffnet, zusammen mit Werken der Künstlerinnen Luydmila Milanova (GEDOK Köln) und Kathrin Partelli (GEDOK München), die von der Preisträgerjury als interessante jüngere Positionen für die Ausstellung benannt wurden.

Prof. Ulrike Rosenbach

GEDOK Verband der Künstlerinnen und Kunstfördernden
Prof. U. Rosenbach
Präsidentin Bundesverband GEDOK e.V.
Haus der Kultur
Weberstr. 59A
53113 Bonn
Tel. 0228-2618779
Fax 0228-2619914

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.gedok.de